Innere Medizin.

ZiMDT Fachgebiete.

Der Fachbereich Innere Medizin wird von Herrn Dr. med. Walter Sehnert besetzt. Die Innere Medizin als ein großes Fach, dessen viele Facetten uns ermöglichen, das Kunstwerk Mensch oder Leben zu begreifen. Dazu gehört zunächst das Zuhören. Dann Vertrauen zu schaffen und empathisch und menschlich zu sein. Meine Aufgabe als Internist verstehe ich als die des Hausarztes, der versucht, sich um alle Belange zu kümmern. Die vielen Möglichkeiten dieses großen Faches versuche ich gezielt und wohldosiert in Therapie und Prävention einzusetzen. Die Expertise, die ich in 30 jähriger Tätigkeit im Krankenhaus erworben habe, hilft mir dabei.

Ziel ist es, ein individuelles Therapiekonzept für jeden Patienten zu entwickeln nach den Prinzipien „Weniger ist mehr“ und „Von leicht nach schwer“. Der Therapieansatz versucht integrativ mit der Hauptstütze der Schulmedizin auch die Naturheilkunde und die psychosomatische Medizin einzubeziehen.

Dem liegt die Vorstellung der Einheit aus Körper, Geist und Seele zugrunde, die sich die notwendige Zeit nimmt, eine ehrlich gemeinte mitmenschliche Fürsorge betreibt, und interdisziplinär aus den verschiedenen Sparten der Medizin die beste Behandlung für jeden einzelnen auswählt.

Entsprechend der verschiedenen Organsysteme und Erkrankungen gliedert sich die Innere Medizin in die Beschäftigung mit:

• den Atmungsorganen (Pneumologie)
• Herzen und Kreislauf (Kardiologie)
• den Verdauungsorganen (Gastroenterologie und Hepatologie)
• den Nieren (Nephrologie)
• den Blut und den blutbildenden Organen (Hämatologie)
• dem Gefäßsystem (Angiologie)
• dem Stoffwechsel und der inneren Sekretion (Endokrinologie und Diabetologie)
• dem Immunsystem (Immunologie)
• dem Stütz- und Bindegewebe (Rheumatologie)
• Infektionskrankheiten (Infektiologie und Tropenmedizin)
• Vergiftungen (Klinische Toxikologie)
• soliden Tumoren und hämatologischen Neoplasien (Onkologie)
• der Überwachung und Therapie von Schwerstkranken (Internistische Intensivmedizin)
• und dem Einfluss von Training und Sport auf den gesunden und kranken Menschen (Internistische Sportheilkunde)